Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG)
#

Medien und News

Ihr Interesse freut uns. Auf dieser Seite finden Sie News und Medienmitteilungen zu unseren Dienstleistungen und Produkten. Kontaktieren Sie uns, falls Sie eine Information vermissen. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen weiter.

News

Unwetterschäden schneller via Wetter-Alarm melden

Das Jahr 2021 wird in der Schweiz vielerorts mit zahllosen Unwetterschäden in Verbindung gebracht. Gewitterfronten inklusive Hagel sowie Überschwemmungen und Rutschungen infolge Starkregens resultierten nahezu schweizweit in vielen Schadenmeldungen bei den Versicherern.

 Medienmitteilung

Risiko Erdbeben: Innovatives Finanzierungsmodell für eine nationale Lösung wird geprüft

Der Nationalrat hat am Mittwoch die Kommissionsmotion der UREK-S «Schweizerische Erdbebenversicherung mittels System der Eventualverpflichtung» angenommen. Die Schweiz ist heute ungenügend auf ein massives Erdbeben vorbereitet. Die vielversprechende neue Finanzierungsidee könnte endlich eine flächendeckende nationale Lösung zur Bewältigung eines starken Erdbebens ermöglichen. Die Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG) begrüsst diesen Entscheid.

Medienmitteilung

Die Kantonalen Gebäudeversicherungen ziehen eine erste Schadenbilanz – Schäden an Gebäuden von 650 Millionen Schweizer Franken

Die starken Gewitter und Niederschläge der vergangenen Wochen haben auch hierzulande erhebliche Schäden angerichtet. Schätzungen per 27. Juli 2021 der insgesamt 19 Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) gehen von einer Gesamtschadensumme an Gebäuden von rund 650 Millionen Schweizer Franken aus, wobei die Schadenaufnahme noch läuft. Auch die Gewittersaison 2021 ist nicht vorbei. Nach solchen Ereignissen stellt sich oftmals die Frage, wer für die entstandenen Kosten aufkommt. In 19 Kantonen sind für Schäden an Gebäuden die KGV zuständig. Sie bieten ihren Kunden umfassenden Versicherungsschutz bei Elementar- und Feuerschäden.

Medienmitteilung

Gründung SOE Schadenorganisation Erdbeben

Eine breit abgestützte Organisation unterstützt die Bewältigung schwerer Erdbeben


Kantone, Privatassekuranz und Kantonale Gebäudeversicherungen spannen zukünftig zusammen: Am 16. Juni 2021 haben sie die SOE Schadenorganisation Erdbeben gegründet. Die neue Organisation wird bei der Bewältigung von Erdbeben eine zentrale Rolle einnehmen. Sie unterstützt die Kantone aktiv bei der Beurteilung der beschädigten Gebäude und bei der Abschätzung der Kosten für den Wiederaufbau. Die Assekuranz stellt dafür ihre Erfahrungen in der Schadenermittlung und Schadenabwicklung zur Verfügung.

Medienmitteilung

Wetter-Alarm lanciert «persönliche Alarme»

Ittigen, 30.03.2021 – Mit den «persönlichen Alarmen» bietet Wetter-Alarm ab sofort die Möglichkeit, unabhängig von Unwettergefahren, auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Benachrichtigungen zu erhalten.

Wetter-Alarm warnt seit 2011 mittels Push Benachrichtigungen vor Unwettergefahren. Alleine im Jahr 2020 wurden über 113 Millionen Unwetterwarnungen verschickt, welche durch Meteorologen nach sorgfältiger Lagebeurteilung erfolgen. Im Gegensatz dazu funktionieren «persönliche Alarme» unabhängig von Unwetterwarnungen und können schnell und individuell für eigene Bedürfnisse aufgesetzt werden. Als Datenbasis dienen Modellrechnungen von Wetterprognosen. Mögliche Einsatzzwecke von «persönlichen Alarmen» sind vielfältig: Zum Beispiel lassen sich im Bereich der Freizeitgestaltung, für Informationen in Bezug auf den Arbeitsweg oder rund um die Wohnsituation unzählige persönliche Alarme aufsetzen.

Medienmitteilung

Wetter-Alarm für Blinde und Sehbehinderte optimiert

Ittigen, 03.11.2020 – In der neusten iOS-Version von Wetter-Alarm wurde die App für Blinde und sehbehinderte Personen optimiert.

In der Schweiz leben gemäss einer Studie (Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen, 2020) rund 377'000 sehbehinderte Personen. In Bezug auf die gesamte Schweizer Bevölkerung sind das mehr als 4 % aller Schweizerinnen und Schweizer.

Die Anzahl der betroffenen Personen war für Wetter-Alarm Grund genug, die App hinsichtlich Barrierefreiheit zu optimieren und den betroffenen Personen den Zugang zu aktuellen Wetterinformationen und Unwetterwarnungen einfacher zu gestalten.

Medienmitteilung

Das bewährte Schweizer Gebäudeversicherungssystem erlangt Bekanntheit über die Landesgrenzen hinaus

Vom 16. bis 18. Oktober 2019 fand in Nizza der internationale Kongress IDRiM (Integrated Disaster Risk Management) statt. Die Schweiz war durch den Präsidenten der Präventionsstiftung (PS), Prof. Markus Feltscher, mag. oec. HSG, in Frankreich präsent. In Vertretung der Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) wurde deren dreifacher Schutz für Gebäude vorgestellt. Neben den bewährten KGV-Leistungen im Service Public und den gesicherten Ansprüchen für Gebäudeeigentümer galt im Beitrag der Stiftung das Hauptaugenmerk der Prävention. Beim internationalen Teilnehmerkreis fand das einmalig starke Schweizer Schutzsystem für Gebäude von Prävention, Intervention und Versicherung eine hohe Beachtung. Insbesondere wurde deren Wechselwirkungen, die zu einem ausgesprochen günstigen Schadenverlauf führen, breit anerkannt. Aufgrund der zu erwarteten grossen Herausforderungen im Naturgefahrenbereich werden die drei Länder Frankreich, Canada und Schweiz zukünftig noch enger zusammen arbeiten und so voneinander profitieren.

Weitere Informationen

Zusammenarbeit dreier Länder

Lücke im Hochwasserschutz geschlossen: Neue Karte zum Oberflächenabfluss

Die Schweiz verfügt neu über eine gesamtschweizerische Karte zum Oberflächenabfluss und damit über ein zusätzliches wichtiges Instrument für die Hochwasser-Prävention. Denn diese Gefahr verursacht bis zu 50 Prozent der Schäden durch Hochwasser. Die Karte wurde gemeinsam von öffentlicher und privater Hand erarbeitet. Die Schweiz ist damit besser für die Folgen der Klimaerwärmung mit heftigeren und häufigeren starken Regenfällen gerüstet.

Medienmitteilung

Schutz vor Naturgefahren – neu mit Gefährdungskarte Oberflächenabfluss

Dreifacher Schutz der Kantonalen Gebäudeversicherungen

Prävention, Intervention und Versicherung bilden ein einmalig starkes Schutzsystem. Die VKG unterstützt ihre Mitglieder bei deren kantonalen Kernaufgaben vorausschauend und wirkungsvoll.