Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG)
#

Beratungsstelle für Brandverhütung

Unsere Beratungsstelle für Brandverhütung BfB sensibilisiert mittels Medienarbeit für die Gefahren des Feuers. Sie gibt Ratschläge, wie Brände verhütet werden können.

Medienmitteilungen

BfB hilft Cheminée-Brände zu verhindern

30. Oktober 2018 – Während der kalten Jahreszeit wird für viele Leute ein wärmendes Kaminfeuer zum Inbegriff von Gemütlichkeit. Leider kommt es dabei immer wieder zu Bränden. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) zeigt auf, mit welchen Massnahmen Brände verhindert werden können.

Medienmitteilung

BfB rät: Gasflaschen bleiben im Freien

9. Oktober 2018 – Der Herbst hat Einzug gehalten und somit neigt sich die Grillsaison dem Ende zu. Die Zeit ist nun reif, den Gasgrill sicher zu überwintern.  Die BfB Beratungsstelle für Brandverhütung warnt insbesondere davor, Gasflaschen im Gebäudeinnern oder in der Garage aufzubewahren.

Medienmitteilung

Tipps zum 1. August – Feuerwerkschäden verhindern

Bern, 30. Juli 2018 – Der Nationalfeiertag steht vor der Tür und mit ihm das Zünden von Feuerwerk. Wegen der starken Trockenheit wird dies in diesem Jahr ausschliesslich in Kantonen ohne absolutes Feuerverbot möglich sein – und keinesfalls im Wald und in Waldesnähe. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB), die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Suva empfehlen den vorsichtigen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Um die Tage des 1. August verletzen sich in der Schweiz durchschnittlich 125 Personen. Gründe sind vor allem fehlgeleitete oder zu spät zündende Feuerwerkskörper. Brandverletzungen an Menschen, Tieren und Schäden an Gebäuden sind somit keine Seltenheit.

Medienmitteilung

BfB rät: Vorsicht beim Laden von Elektrofahrzeugen

Bern, 12. Juni 2018: Elektrofahrzeuge erobern zunehmend den Individualverkehr. Die Anforderungen an deren Lade-Infrastruktur sind vielfältig. Halten Sie in erster Linie die Empfehlungen der jeweiligen Fahrzeug-Fachhändler ein. Darüber hinaus weist die BfB darauf hin, keinesfalls wichtige Schutzmassnahmen zur Minimierung des Brandrisikos zu umgehen. Die Sicherheitstipps helfen Ihnen insbesondere, Unfälle zu verhindern.

Medienmitteilung

 

Gefahrloses Grillvergnügen dank der BfB-Sicherheitstipps

Bern, 29. Mai 2018 – Die Tage werden länger und damit hat die Grillsaison endgültig begonnen. Jährlich ereignen sich zahlreiche Unfälle durch unsachgemässen Umgang mit Grillfeuer. Insbesondere die Verwendung von hochexplosiven Anzündhilfen ist äusserst gefährlich. Die BfB Beratungsstelle für Brandverhütung gibt Tipps, auf was für ein sicheres Grillvergnügen geachtet werden muss.

Medienmitteilung

BfB rät: Schützen Sie sich vor brandgefährlichen Akkus

Bern, 20. März 2018 – Die Welt ist immer mehr Batterie betrieben. Für die erforderliche Energie in Smartphones, E-Bikes oder Modellflieger sorgen zunehmend aufladbare Akkus. Diese können überhitzen und Brände auslösen. Die BfB-Empfehlungen helfen, das Risiko zu minimieren.

Medienmitteilung

BfB-Tipps: Fasnacht ohne Feuerschäden

7. Februar 2018 – Das fasnächtliche Treiben beginnt bald. Kostüme und Dekorationen bestehen vielfach aus leicht entflammbaren Kunsttextilien. Damit steigt die Brandgefahr. Wie Sie Brände verhindern können und eine sichere Fasnacht feiern, zeigen Ihnen die Sicherheitstipps der Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB).

Medienmitteilung

BfB und bfu empfehlen: Sicheren Umgang mit dem Christbaum

19. Dezember 2017 – Weihnachten steht vor der Tür. Im Volksmund wird diese Zeit auch als Fest der Lichter bezeichnet. So angenehm sich die feierliche Stimmung gestaltet, so gefährlich kann der Umgang mit offenem Feuer sein. Obwohl LED-Kerzen zunehmend die traditionellen Kerzen ablösen, verwenden nach wie vor viele Haushalte in der Schweiz Kerzen mit einer offenen Flamme. Beachten Sie deshalb die Sicherheitstipps der Beratungsstelle für Brandverhütung BfB sowie der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung während und nach Weihnachten. Bei einem vorsichtigen Umgang lässt sich das Brandrisiko auf ein Minimum reduzieren.

Medienmitteilung

BfB und bfu empfehlen vorsichtigen Umgang mit Adventsdekorationen

30. November 2017 – Am Sonntag ist der 1. Advent. Damit beginnt die vorweihnachtliche Zeit mit festlichen Gestecken und Kerzen. Diese sind leider oft die Ursache für Haus- und Wohnungsbrände. Kerzenbrände lassen sich einfach vermeiden. Die BfB Beratungsstelle für Brandverhütung und die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung sagen wie.

Medienmitteilung

Bestellung BfB Hotelbroschüre «Verhalten im Brandfall»

Ihr Kontakt