Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG)
#

Beratungsstelle für Brandverhütung

Die Beratungsstelle für Brandverhütung BFB sensibilisiert für die Gefahren des Feuers. Sie wird durch die Kantonalen Gebäudeversicherungen finanziert und engagiert sich in deren Auftrag in der Prävention.

 

 

 

 

 

Schweizweit ereignen sich jährlich um die 11’000 Brände in Gebäuden. Diese fordern pro Jahr zwischen 13 bis 31 Todesopfer. Eine deutlich höhere Anzahl Personen wird verletzt. Die Brandschäden an den Gebäuden umfassen jährlich rund CHF 300 bis 350 Millionen. Oft liegt deren Ursache in der Unachtsamkeit und Fahrlässigkeit des Menschen. Kurz: Viele dieser Brände wären vermeidbar gewesen.

Umso wichtiger ist die Prävention. Mit Kampagnen und Aufklärungsarbeit in der breiten Öffentlichkeit will die Beratungsstelle für Brandverhütung BFB die Mitmenschen für die Gefahren des Feuers sensibilisieren und mit konkreten Empfehlungen zur Verhütung von Bränden beitragen.

Die BFB ist nicht gewinnorientiert und hat ihren Sitz in Bern bei der Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen VKG.

Zur BFB Webseite bfb-cipi.ch