Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG)
#

Beratungsstelle für Brandverhütung

Unsere Beratungsstelle für Brandverhütung BfB sensibilisiert mittels Medienarbeit für die Gefahren des Feuers. Sie gibt Ratschläge, wie Brände verhütet werden können.

Medienmitteilungen

Dank BfB-Tipps Cheminée-Brände verhindern

12. November 2019 – Ein knisterndes Kaminfeuer ist – wenn es draussen kalt ist, regnet oder schneit – der Inbegriff von Gemütlichkeit. Leider ist ein Feuer nicht nur gemütlich, sondern kann auch gefährlich werden. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) zeigt auf, mit welchen Massnahmen Brände verhindert werden können.

Medienmitteilung

BfB rät: Grill-Gasflaschen im Freien überwintern

22. Oktober 2019 – Mit den frischeren Temperaturen neigt sich die Grillsaison dem Ende zu. Um den Gasgrill sicher zu überwintern, warnt die BfB Beratungsstelle für Brandverhütung davor, Gasflaschen in geschlossenen Räumen aufzubewahren.

Medienmitteilung

1. August – Tipps für ein gefahrloses Feuerwerk

Bern, 30. Juli 2019

Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB), die BFU und die Suva haben die wichtigsten Vorsichtsmassnahmen zusammengestellt, um den Nationalfeiertag ohne erhöhte Gefährdung geniessen zu können. Denn das Zünden von Feuerwerk ist nicht ungefährlich: Um den
1. August herum verletzen sich jeweils rund 105 Personen mit Feuerwerkskörpern.

zur Medienmitteilung 1. August – Tipps für ein gefahrloses Feuerwerk

BfB warnt: Blitze sind brandgefährlich

18. Juni 2019 – Blitze lassen sich nicht verhindern. Den besten Schutz vor Beschädigungen aller Art bieten Blitzschutzanlagen. Auch durch richtiges Verhalten kann man sich, Mitmenschen, Tiere und Sachwerte schützen. Die Sicherheitstipps der BfB Beratungsstelle für Brandverhütung zeigen wie.

Medienmitteilung

Dank BfB-Sicherheitstipps gefahrlos grillieren

Bern, 21. Mai 2019 – Mit den steigenden Temperaturen hält bei vielen Schweizer Haushalten die Grillsaison Einzug. Allen Kantonen gemeinsam ist, dass man sich zum Grillen in erster Linie aus geselligem Anlass trifft. Um sich und andere nicht zu gefährden, ist ein sachgemässer Umgang mit Grillfeuer zwingend. Insbesondere die Verwendung von explosiven Anzündhilfen ist äusserst gefährlich. Die BfB Beratungsstelle für Brandverhütung gibt Tipps, worauf für ein sicheres Grillvergnügen geachtet werden muss.

Medienmitteilung

BfB-Verhaltenstipps: Richtiger Umgang mit Akkus

Bern, 9. April 2019 – Einmal in Brand geratene Lithium-Ionen-Akkumulatoren sind schwierig zu löschen. Wie das Risiko derartiger Akku-Brände auf ein Minimum reduziert wird, zeigen die Tipps der Beratungsstelle für Brandverhütung BfB.

Medienmitteilung

BfB-Tipps: Fasnacht ohne Feuerschäden

26. Februar 2019 – Bald geht es in der Schweiz mit dem fasnächtlichen Treiben los. Kostüme und Dekorationen bestehen oft aus leicht entflammbaren Kunsttextilien. Damit steigt die Gefahr für Brände. Die Sicherheitstipps der Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) zeigen, wie Fasnächtler und Veranstalter sicher feiern.

Medienmitteilung

Brandgefahr während der Adventszeit

29. November 2018

Die vorweihnachtliche Zeit mit festlichen Gestecken und Kerzen beginnt am 1. Advent. Oft sind Kerzen an Adventsdekorationen leider die Ursache für Haus- und Wohnungsbrände. Kerzenbrände lassen sich einfach vermeiden. Die BfB Beratungsstelle für Brandverhütung und die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung sagen wie.

Medienmitteilung

BfB rät: Vorsicht beim Laden von Elektrofahrzeugen

Bern, 12. Juni 2018: Elektrofahrzeuge erobern zunehmend den Individualverkehr. Die Anforderungen an deren Lade-Infrastruktur sind vielfältig. Halten Sie in erster Linie die Empfehlungen der jeweiligen Fahrzeug-Fachhändler ein. Darüber hinaus weist die BfB darauf hin, keinesfalls wichtige Schutzmassnahmen zur Minimierung des Brandrisikos zu umgehen. Die Sicherheitstipps helfen Ihnen insbesondere, Unfälle zu verhindern.

Medienmitteilung

 

BfB und bfu empfehlen: Sicheren Umgang mit dem Christbaum

19. Dezember 2017 – Weihnachten steht vor der Tür. Im Volksmund wird diese Zeit auch als Fest der Lichter bezeichnet. So angenehm sich die feierliche Stimmung gestaltet, so gefährlich kann der Umgang mit offenem Feuer sein. Obwohl LED-Kerzen zunehmend die traditionellen Kerzen ablösen, verwenden nach wie vor viele Haushalte in der Schweiz Kerzen mit einer offenen Flamme. Beachten Sie deshalb die Sicherheitstipps der Beratungsstelle für Brandverhütung BfB sowie der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung während und nach Weihnachten. Bei einem vorsichtigen Umgang lässt sich das Brandrisiko auf ein Minimum reduzieren.

Medienmitteilung

Bestellung BfB Hotelbroschüre «Verhalten im Brandfall»

Ihr Kontakt